bilder_lightboxbilder_lightboxbilder_lightboxbilder_lightboxbilder_lightboxbilder_lightboxbilder_lightboxbilder_lightboxbilder_lightboxbilder_lightboxbilder_lightbox

Auswertung des Jahres 2016

2016 bestanden die Hauptaufgaben des Energieteams darin, die Arbeit an den im Jahresplan 2016 vorgegebenen Aufgaben fortzuführen und in der Vorbereitung des Gold-Audits in 2017. In fünf Arbeitsberatungen wurde über den Fortschritt des eea-Prozesses gesprochen. Am 14.9.2016 erfolgte das interne Re-Audit, welches wir nach Auswertung unseres Energieberaters Herrn Michler mit 83,6 % abgeschlossen haben. Zum Vergleich: das Ergebnis des internen Re-Audits in 2015 lag bei 82 % und in 2014 bei 75%. Die Arbeitsberatung am 14.12.2016 war gleichzeitig die Auftaktveranstaltung für das bevorstehende Gold-Audit im Jahr 2017.

Der Jahresplan für 2016 bestand am Ende aus 52 Maßnahmen, davon 24 terminierte Maßnahmen, die anderen 28 waren fortlaufende Maßnahmen. Im Jahr 2016 konnten 10 terminierte Maßnahmen und damit 42 % (!)abgeschlossen werden. Hinzu kommt der Abschluss zwei weiterer Maßnahmen, die nicht im Jahresplan vorgesehen waren und drei fortlaufende Maßnahmen, die beendet wurden. Der Anteil der fortlaufenden Maßnahmen überwiegt mittlerweile und zeigt, dass energie- und umweltbewusstes Arbeiten in unsere tagtägliche Arbeit integriert ist. Die nicht abgeschlossenen Maßnahmen werden in den Jahresplan 2017 übernommen.

Die folgenden Maßnahmen wurden abschließend durch das EEA-Energieteam in 2016 bearbeitet:

  • Qualifizierung und Quantifizierung einer Klimastrategie mit Energieperspektiven
  • Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes: Beantragung von Fördermitteln und Vergabe der Erarbeitung 2014, Erarbeitung 2015 und Abschluss 2016, Fördermittelabrechnung 2016
  • Erweiterung des Feuerwehrgebäudes Hammerstadt (Sanierung Altbau + Neubau)
  • Energetische Sanierung des Nebengebäudes der Grundschule Daubitz (für den Hort)
  • Erarbeitung einer Dokumentation zur hochwertigen energetischen Sanierung des 27 WE
  • Umrüstung auf LED - Beleuchtung in der Sporthalle Rietschen
  • Umrüstung auf LED - Beleuchtung des Gemeindeamtes
  • Umrüstung auf LED - Beleuchtung in der  Schulküche und im Flurbereich in der FEMA
  • Optimierung der Straßenbeleuchtung am Bahnübergang Rietschen B 115
  • Bau eines Trinkwasserbrunnens und Teilrückbau eines trockenen Trinkwasserbrunnens
  • Sanierung eines Erdbehälters im Wasserwerk
  • Lückenschließung des Radweges Ortsausgang Rietschen Richtung Weißwasser im Zuge der Sanierung der B115

Kurzinfo

Gemeindeverwaltung Rietschen
Forsthausweg 2

02956 Rietschen

Tel.: 035772 421 0

Fax: 035772 42 127

 

Kontakt

Impressum

Wetter

Wolfsradweg

kofinanziert aus Mitteln der EU

Bürgersolaranlage

Übersicht und Daten zur Anlage



Sie sind Besucher: