• Bürgersolaranlage auf dem Kulturhaus Fema

  • Braunkohlekraftwerk Boxberg/ O.L.

  • Die Gemeinde Rietschen ist seit 2013 mit dem EEA ausgezeichnet

  • Abraumförderbrücke F 60 im Tagebau Reichwalde

17.04.2018

Das Jahr 2017 stand für das EEA-Energieteam ganz im Zeichen des Gold-Audits. Nach intensiver Vorbereitung war es am 14.06.2017 soweit. Herr Schmermer als nationaler Auditor und Frau Gruber als internationale Auditorin aus Österreich prüften unsere Arbeit der vergangenen vier Jahre. Jeder der sechs Aufgabenbereiche wurde unter die Lupe genommen. Das Projekt des „Energieoptimierten Standortes Rietschen“ beeindruckte die Auditoren am meisten. Bei diesem Projekt konnten die Bürger Gelder für die Erstellung von Energieausweisen, die Beschaffung von neuen Haushaltsgeräten und die Sanierung von Wohngebäuden erhalten. Am Ende waren es sagenhafte 81,9 %, mit denen wir das Gold-Audit bestanden haben. Ein kurzer Abstecher an die Tagebaukante rundete das Audit ab. Damit ist die Gemeinde Rietschen im Jahr 2017 Sachsenmeister und liegt mit diesem Ergebnis sogar vor der Stadt Leipzig. Am 06.11.2017 fuhr das EEA-Energieteam gemeinsam nach Dresden, um die Auszeichnung entgegenzunehmen. Wir freuen uns sehr und sind stolz auf diesen tollen Erfolg.

Der Jahresplan für 2017 bestand trotz der Mehrarbeit durch die Auditvorbereitungen schlussendlich aus 48 Maßnahmen, davon 24 terminierte Maßnahmen, die anderen 24 waren fortlaufende Maßnahmen. Im Jahr 2017 konnten 9 der 24 terminierten Maßnahmen und damit 38 % abgeschlossen werden. Hinzu kommt der Abschluss eine weitere Maßnahmen, die nicht im Jahresplan vorgesehen waren. Der Anteil der fortlaufenden Maßnahmen war weiterhin sehr hoch. Alle nicht abgeschlossenen Maßnahmen werden in den Jahresplan 2017 übernommen.

Folgende Maßnahmen wurden 2017 durch die Mitarbeiter des EEA-Energieteams abgeschlossen:
- Fortschreibung der kommunalen Energieplanung
- Umrüstung auf LED - Beleuchtung Altbau Kindertagesstätte Rietschen
- Umrüstung auf LED - Beleuchtung Versammlungsraum FFW Rietschen
- Bewertung der Kennwerte der Straßenbeleuchtung (LED)
- Erarbeitung eines Mobilitätsleitfadens für die Mitarbeiter der Verwaltung
- Überarbeitung der Dienstanweisung zur Regelung des sparsamen Umgangs mit Energie in der Verwaltung

 

Ausblick für das Jahr 2018

Die folgenden Projekte sind Beispiele für unserere kommunale Arbeit als Energieteam in diesem Jahr:

- Beschäftigung eines Energiemanagers im Rahmen des Kommunalen Energiemanagements
- Pilothafte Analyse von vier Objekten zum Nutzungsverhalten, den Verbrauchswerten und der Optimierung der Heizungsanlagen
- Umrüstung der kompletten Straßenbeleuchtung auf LED
- Umrüstung der Beleuchtung der Grundschule auf LED
- Verlegung der Bushaltestelle in Daubitz auf eine Nebenstraße
- Schaffung eines Gehweg einschließlich für "Radfahrer-frei" Rietschen-Neuhammer
- Anbau/ Umbau Kindertagesstätte Rietschen
- Optimierung der Regenentwässerung im Bereich Kulturhaus FEMA